Pressemitteilungen der Linkpartner

Pressemitteilungen der Linkpartner werden hier eingebunden. Der Inhalt wird nicht geändert!

4. Juni 2017, Newsletter aus LA

"Paris to L.A
President Trump announced this week that the U.S. would be pulling out of the Paris Climate Agreement, L.A. will continue to lead by committing to the goals of the accord — and will work closely with cities across America and the world to do the same. Climate change is a fact of life that people in Los Angeles and cities around the world live with every day. It is a grave threat to our health, our environment, and our economy. This is an urgent challenge, and it’s much bigger than one person."

1. Juni 2017, PIK Stellungnahme

"US-Präsident Trump hat heute angekündigt, aus dem Klima-Abkommen von Paris auszusteigen.

Dazu Hans Joachim Schellnhuber, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK), Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats Globale Umweltveränderungen der Bundesregierung (WBGU) und Vorsitzender des High Level Panel on Decarbonisation Pathways der Europäischen Kommission:

„Dem Fortschritt der weltweiten Klimapolitik wird es nicht substanziell schaden, wenn Amerika tatsächlich das Paris-Abkommen verlässt; schaden wird es aber den USA. China und Europa werden globale Führer auf dem Weg zu einer sauberen und sicheren Energiezukunft, und sie werden ihre Position verstärken, wenn die USA zurückrutschen ins Nationale. Auch innovative US-Bundesstaaten wie Kalifornien, immerhin die sechstgrößte Volkswirtschaft der Welt, werden weiter Emissionsreduktionen vorantreiben. Die Leute von Trump hocken in den Schützengräben der Vergangenheit, statt die Zukunft aufzubauen. Sie erkennen nicht: Die Klimakriege sind vorbei - das Wettrennen um nachhaltigen Wohlstand läuft.“

https://www.pik-potsdam.de/news/in-short/hiding-in-the-trenches-of-the-past-instead-of-building-the-future-schellnhuber-on-trump?set_language=de