2015

DWD: Jahr 2015 durchschnittlich. +9,9°C warm

30.12.2015 21:26

30.12. 2015

Der DEUTSCHE WETTERDIENST (DWD) vermeldet als vorläufiges Messergebnis eine Jahresdurchschnittstemperatur (2015) von +9,9°C. Die Abweichung betrage +1,7°C und nur das Jahr 2014 sei mit +10,3°C wärmer gewesen. DER SPIEGEL titelt "zweitwärmstes Jahr der Messgeschichte".

Links: http://www.dwd.de/DE/presse/pressemitteilungen/pressemitteilungen_node.html;jsessionid=CDC9635A45C19252B6F7AA8F6FA479DD.live21061

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/wetter-in-deutschland-2015-wenig-regen-viel-sonne-sehr-mild-a-1070005.html

Rekordwarmer Dezember 2015 erwartet

29.12.2015 22:51

29.12. 2015

Noch hat der DEUTSCHE WETTERDIENST seine Monatsstatistik für den Dezember 2015 nicht veröffentlicht. Auf der Seite von BERND HUSSING ist eine vielerorts deutliche Abweichung der Temperaturen von über 5°C, teils bis zu 7°C über dem Monatsmittel zu erkennen. Gespannt wird gleichfalls das Jahresmittel 2015 erwartet, welches vielerorts im zweistelligen Bereich liegt.

Link: http://www.bernd-hussing.de/klima.htm

Klimaschutz-Kritik am Export von Strom

28.12.2015 22:30

28.12. 2015

SPIEGELONLINE (SPON) zitiert Bundesumweltministerin Barbara Hendricks, die den Export von Strom (vor allem) durch Kohleverstromung und den sich ergebenden Überkapazitäten kritisiert. Dies bremse die Förderung regenerativer Energien.

Link: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/klimaschutz-umweltministerin-hendricks-kritisiert-massiven-anstieg-der-stromexporte-a-1069663.html

NZZ, Klimaabkommen und Marktmechanismen

28.12.2015 10:46

27.12. 2015

Die NEUE ZÜRCHER ZEITUNG (NZZ) erkennt im Konjunktiv "Marktmechanismen", die im Sinne des Klimaschutz frei werden "würden". Es sei gelungen, "funktionierende Marktstrukturen in einem festen Rechtsrahmen unter der Aufsicht der Klimarahmenkonvention zu etablieren."

Link: http://www.nzz.ch/meinung/kommentare/neuer-elan-fuer-das-klima-1.18668063

FAZ-Artikel zum Polarwirbel im kritischen Blick

28.12.2015 10:28

26.12. 2015

Am zweiten Weihnachtsfeiertag veröffentlicht der FAZ-Leiter des Ressorts "Natur und Wissenschaft", Joachim Müller-Jung, einen Artikel, der den Polarwirbel als Gegenstand hat und bringt dies in den Zusammenhang mit einer Klage von Obama-Gegnern. Fragwürdig ist es, wie das geschieht. Während der nordhemisphärische Polarwirbel bisher sehr kompakt und stationär in Erscheindung tritt und mancherorts sehr beständiges Wetter verursacht, ist die in einem aktuell wirkenden Kontext geschriebene "Klage" bereits Ende Oktober 2014 formuliert worden. Was könnten die Gründe dafür sein, dass der FAZ-Autor seine Schreibform derartig wählt und behauptet, "das Wetter-Chaos könnte bald enden"?! Vielleicht findet sich eine Antwort darin, dass Müller-Jung Klimathemen im Schreibformat einer Glosse bearbeitet und dies möglicherweise humoristisch versteht.

Links: http://www.faz.net/aktuell/wissen/klima/der-polarwirbel-haelt-nicht-was-er-verspricht-13984730-p2.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

http://cei.org/sites/default/files/CEI%20v.%20OSTP%20-%20Polar%20Vortex%20FOIA%20-%20Complaint%20Filed%20-%20No.%2014-1806%20.pdf

https://cei.org/newsroom

http://www.faz.net/redaktion/joachim-mueller-jung-11104385.html

Watzmanngletscher "gestorben"

25.12.2015 14:59

25.12. 2015

Bereits gestern schrieb die BADISCHE ZEITUNG (BZ), der Watzmanngletscher sei "gestorben". Die BZ bezieht sich auf den Glaziologen Wilfried Hagg der LMU München.

Links: http://www.badische-zeitung.de/bildung-wissen-1/das-gletschersterben-macht-den-klimawandel-greifbar--115467518.html

http://www.geographie.uni-muenchen.de/department/fiona/personen/index.php?user_id=23&personen_details=1

Klimawandel erfordert forstwirtschaftliche Änderungen

25.12.2015 14:48

24.12. 2015

Der DONAUKURIER zitiert eine AFP-Meldung, wonach die Forstwirtschaft wegen veränderter Klimabedingungen beispielsweise eine "breitere Palette von Baumarten" einplanen muss. Kandidaten hierfür seien die Douglasie und die Roteiche.

Links: http://www.donaukurier.de/nachrichten/wirtschaft/Deutschland-Klima-Umwelt-Waelder-Klimawandel-erfordert-Umsteuern-in-der-Forstwirtschaft;art154664,3162467

http://www.afp.com/de/nachrichten/klimawandel-erfordert-umsteuern-der-forstwirtschaft/

Nachbetrachtung zum Waldzustandsbericht (RP) 2015

25.12.2015 11:22

23.12. 2015

SOLARIFY blickt auf den Waldzustandsbericht 2015 (aus Rheinland-Pfalz) zurück und titelt über die Gefährdung von Fichte und Esche. Vor allem die Fichte leidet unter trockenen Klimabedingungen.

Links: http://www.solarify.eu/2015/12/23/086-klimawandel-laesst-baeume-aussterben/

http://www.wald-rlp.de/service/aktuelles/einzelnachricht/archive/2015/Dezember/article/waldzustandsbericht-2015.html

Klimaerwärmung abbremsen

22.12.2015 21:42

22.12. 2015

Zehn Tage nach dem Klimaschutzabkommen in Paris gibt es verschiedene Beiträge zu den Folgen, Chancen und Hindernissen des neuen Vertrags. DER WESTEN titelt, der "Klimawandel kann nur noch abgemildert werden" und verweist auf aktuelle Durchschnittstemperaturen, die bereits jetzt über +2°C gegenüber den Normalwerten liegen.

Link: http://www.derwesten.de/staedte/arnsberg/der-klimawandel-kann-nur-noch-abgemildert-werden-aimp-id11401514.html

FAZ-Interview mit Dr. Oliver Geden (SWP)

21.12.2015 19:19

21.12. 2015

Die FAZ interviewt den Forschungsgruppenleiter der STIFTUNG WISSENSCHAFT und POLITIK, Dr. Oliver Geden, zu den Beschlüssen der UN-Weltklimakonferenz in Paris. Gleich zu Beginn fokussiert Geden, das Ergebnis sehe "deutlich besser" aus als es sei.

Links: http://www.faz.net/aktuell/wissen/klima/klimapolitik-zwei-grad-sind-unrealistisch-13974921-p2.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

http://www.swp-berlin.org/de/wissenschaftler-detail/profile/oliver_geden.html

NOAA zum rekordwarmen November 2015: +0.97°C

20.12.2015 16:09

20.12. 2015

Die US-amerikanische Nationale Ozean- und Atmosphärenbehörde NOAA informierte bereits am Freitag über einen +0,97°C warmen November 2015, der global zum wärmsten seit Messbeginn 1880 zählt. Auch das gesamte Jahr 2015 wird wahrscheinlich zu den wärmsten zählen, seit es international vergleichbare Messungen gibt.

Links: http://www.ncdc.noaa.gov/sotc/global/201511

http://www.focus.de/wissen/diverses/klima-us-klimabehoerde-2015-wahrscheinlich-bislang-waermstes-jahr_id_5163207.html

http://www.wzforum.de/forum2/read.php?6,3130608,3130608#msg-3130608

Wetter, Klima, Flüchtlinge

19.12.2015 20:45

19.12. 2015

Am Abend veröffentlicht DIE ZEIT einen Artikel, der sich mit Klimaflüchtlingen beschäftigt. Dennoch titelt das Medium "wen das Wetter vertreibt" und betont damit die Auswirkungen eines sich rasch erwärmenden Klimas.

Link: http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-12/flucht-klimawandel-klimafluechtling-migration-kleinbauer

Bildzeitung: "Lago Poopó" (Bolivien) trocknet aus

19.12.2015 09:40

18.12. 2015

Laut BILDZEITUNG trocknet in Bolivien der zweitgrößte See "Lago Poopó" aus. Als Ursache werden das Wetterphänomen El Niño und der Klimawandel genannt.

Link: http://www.bild.de/politik/ausland/klimawandel/bolivien-laesst-der-klimawandel-den-lago-popoo-austrocknen-43850606.bild.html

Was die Erwärmung in Seen bewirkt

19.12.2015 09:34

17.12. 2015

SPIEGELONLINE berichtet über die Folgen der Klimaerwärmung in und für Seen. Die Trinkwasserversorgung könne zum Problem werden.

Links: http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/2015GL066235/full

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/klimawandel-heizt-seen-auf-auch-in-deutschland-a-1068348.html

Grundsätzliche Gedanken zum Klimaschutz

19.12.2015 09:28

16.12. 2015

Das Magazin "THEEUROPEAN" schreibt Grundsätzliches zum Klimaschutz und knüpft dazu nochmals an den jüngsten Klimabericht an. Deutschland sei kein Vorbild, könne dies aber bis 2050 werden, wenn tatsächlich der Ausstieg aus dem fossilen Zeitalter verwirklicht wird.

Link: http://www.theeuropean.de/felix-ekardt/10601-warum-klimaschutz-draengender-denn-je-wird